Top Support

  Versandkostenfrei bereits ab 30 €

  Nachhaltige Produkte

  Sicher einkaufen dank SSL

Hygge – der Trend zur Gemütlichkeit

Ein wenig mehr Gemütlichkeit wünscht sich wohl jeder mal im hektischen Alltag. Neu ist der Grundgedanke zwar nicht, aber seit geraumer Zeit hält „Hygge“ als Trend auch in deutschen Haushalten Einzug. Von diesem dänischen Lebensgefühl, das übrigens als fester Bestandteil der dortigen Kultur gilt, können wir uns einiges abschauen. Statt schneller, höher, weiter einfach mal entschleunigen und einen Gang runterschalten. Der Wunsch nach einem hyggeligen Gefühl hat gerade im Winter Hochkonjunktur, weshalb wir einige spannende Infos zum Thema für euch zusammengetragen haben.

Was bedeutet Hygge?

Hyggelig bedeutet so viel wie behaglich, geborgen, gemütlich, angenehm, freundlich, gut. Da sich der Begriff auch im Deutschen so großer Beliebtheit erfreut, ist die deutsch-dänische Wortkreation inzwischen in den Duden aufgenommen worden. Erst seit Ende des 18. Jahrhunderts findet der Begriff Anwendung in der dänischen Sprache, seither ist er in seiner Bedeutsamkeit nicht mehr wegzudenken. Tatsächlich stammt der Begriff hygge ursprünglich aus dem Norwegischen, wo er immer noch als Adjektiv geläufig ist. Hier steht der Begriff für „Wohlbefinden“.

Was genau definiert Hygge?

Hygge ist vielmehr ein Gefühl oder eine grundlegende Einstellung als eine konkrete Handlungsanweisung. Nichts desto trotz widmen sich inzwischen unzählige Magazine und Websites diesem Thema. Das Ziel ist es, das dänische Lebensgefühl, das von Gemütlichkeit geprägt ist, zu transportieren und im Alltag Einzug halten zu lassen. Hier zeigt es sich überaus praktisch, dass Hygge so vielseitig ist und sich schlichtweg überall integrieren lässt. Alles, was für eine einladende Wohlfühlatmosphäre sorgt, ist letztlich Bestandteil der Hygge-Kultur. Hygge bedeutet, willkommen zu heißen. Ob in den eigenen vier Wänden durch warmes Licht – sei es durch atmosphärischen Kerzenschein oder hübschen Lichterketten –, durch natürlich anmutende Deko, die ein Gefühl von Geborgenheit bietet, durch ein gutes Buch, das unter einer wärmenden Decke verschlungen wird oder ein leckeres Essen im Kreise der liebsten – ganz ohne Zeitdruck. Das Leben genießen, Fünfe gerade sein lassen – das sorgt für pure Lebensfreude.

Gemütlichkeit durch und durch – nicht nur im Winter

Obwohl der Gedanke naheliegt, dass es sich um ein typische Winter-, wenn nicht sogar Adventsphänomen handelt, ist Hygge tatsächlich das gesamte Jahr über präsent. Wenn ihr mal Urlaub in Skandinavien – insbesondere natürlich in Dänemark – gemacht habt, wird euch sofort der Stil auffallen, den wir als „typisch skandinavisch“ empfinden. Schlichte, stilvolle Designaspekte abgerundet durch kleine oder größere Highlights. Natürliche Farbgebung in Kombination mit pastellfarbenen oder edlen, dunklen Kontrasten. Details, die Wärme und Geborgenheit geradezu symbolisieren: dicke, gestrickte Decken, hölzerne Dekoelemente oder Kerzen in Hülle und Fülle sind nur einige Beispiele. Nicht ohne Grund ist der Besuch in der schwedischen Möbelkette mit den vier Buchstaben so beliebt: auch hier werden euch zahlreiche hyggelige Wohneinrichtungen präsentiert.

Die Basis für eine hyggelige Atmosphäre: Licht

Ohne Zweifel stellen warme Lichtquellen die Grundlage für eine ansprechende, hyggelige Atmosphäre dar. Und das nicht nur dann, wenn es früh dunkel wird. Warme Lichtquellen strömen unmittelbar ein wohliges Gefühl aus – egal ob behagliches Kaminfeuer, kleine Lampen oder Kerzen in verschiedenen Größen, die den Raum aus allen erdenklichen Richtungen beleuchten. Ein Fun Fact, den wir bei unseren Recherchen gefunden haben:

  • Dänen verbrauchen 6 bis 8 kg Kerzen pro Jahr
  • Deutsche verbrauchen durchschnittlich 2 bis 3 Kilogramm jedes Jahr

Warum Hygge glücklich macht

Während Deutsche häufig als Dauernörgler wahrgenommen werden, gelten die Dänen als rundum glückliches Völkchen. Im „World Happiness Report“ haben unsere Nachbarn bereits vier Mal den ersten Platz belegt und sind somit offiziell zum glücklichsten Land der Welt gekürt worden. Übrigens in der Regel dicht gefolgt von ihren skandinavischen Nachbarn. Wie das sein kann? Sich selbst etwas Nun, sich selbst etwas Gutes tun, entschleunigen und auf die wirklich wichtigen Dinge zu besinnen, sind nun mal Aspekte, die zufrieden machen und jenseits der hyggeligen Auszeiten für einen ordentlichen Energieschub sorgen. Ein geselliger Abend mit Freunden bei guten Gesprächen, gutes Essen ohne Reue, negative Gedanken beiseiteschieben oder einfach mal spontan einen Ausflug ans Meer oder die Berge unternehmen, ohne Stress, Druck oder Erwartungen Dritter – probiert es doch mal aus! Die Geheimzutat lautet: Kleine Oasen mit Glücksmomenten im Alltag schaffen.

Ideen für mehr Hygge im Alltag

Ihr denkt euch jetzt, dass sich das gar nicht so schwierig, aber dennoch effektiv anhört? Da liegt ihr absolut richtig! Denn tatsächlich bedarf es häufig nur kleiner, aber feiner Veränderungen für mehr Gemütlichkeit und Wohlbefinden. Und letztlich gilt das für alle Lebensbereiche. Das wichtigste ist zunächst, wesentlich entspannter an viele Situationen heranzugehen und nicht immer die Gedanken kreisen zu lassen. Mehr auf das eigene Bauchgefühl hören – was tut mir gerade gut? – und mehr Gelassenheit zu zeigen. So schafft ihr die beste Voraussetzung für ein hyggeliges Lebensgefühl und lernt die kleinen Dinge zu schätzen, die euch glücklich machen. Hier haben wir einige ganz simple, aber gute Ideen gesammelt, die für mehr Hygge sorgen. Lasst es euch gut gehen und macht euch immer wieder bewusst, wie gut es tut, sich Oasen der Entspannung zu schaffen.

  • Jede Menge Bücher zum Schmökern und Seele baumeln lassen
  • Achtsamkeit und bewusste Auszeiten vom Alltag
  • Quality Time für dich allein oder/und mit dir nahestehenden Menschen
  • Ausgedehnte Spaziergänge, Wanderungen, ernste Themen vorübergehend ausblenden und Ähnliches
  • Leckeres Essen:
    • Gemeinsam mit anderen und ganz in Ruhe kochen
    • Schlemmen ohne Reue – genieß das Leben!
    • Seelenschmeichler wie leckere Süßspeisen oder heiße Getränke, die von Innen wärmen – wie beispielsweise unsere leckeren ISYbe Tees

Wohnung gemütlich einrichten

Damit auch bei euch daheim mehr Hygge zu finden ist, solltet ihr erst einmal gründlich entrümpeln. Räumt mal ordentlich auf und sortiert aus, was euch nicht glücklich macht oder sogar belastet. Ihr werdet sehen, wie entspannend es sein kann, sich von Überfluss zu trennen und sich auf das zu fokussieren, das euch wichtig ist. Denn vergesst nicht: Hygge bedeutet Wohlbefinden! Wenn ihr nun eure Einrichtung hyggeliger ausrichten möchtet, könnt ihr entsprechende Akzente setzen, ohne euch direkt neu einrichten zu müssen:

  • Warme Beleuchtung
    • Windlichter für Tische, Fensterbänke, Boden etc.
    • Lichterketten, Kerzen und Co.
    • Natürliche Materialien für eure Deko (und ggf. Einrichtung wie Möbel)
    • Helle oder pastellene Farben
    • Klare Strukturen, die nicht zu verspielt sind und so für Reizüberflutung sorgen
    • Decken, flauschige Kissen und Teppiche
    • Hübsche Pflanzen für mehr Naturfeeling

 

 

______________________________

Bildnachweis:

  • family, hygge and technology concept - happy father and little daughter with tablet pc computer in kids tent at night at home – © Syda Productions / Adobe Stock

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Lust auf Gutscheine und Neuigkeiten?

Jetzt zum ISYbe-Newsletter anmelden und immer über die neuesten Produkte Bescheid wissen!

GUTSCHEINE UND SCHNÄPPCHEN direkt in Ihrem Postfach
NEUE PRODUKTE vor allen anderen entdecken
EINFACHES ABMELDEN mit nur einem Klick
1x
monatlich
1x
monatlich

Ihre Email Adresse:

Nach der erfolgreichen Anmeldung zum Newsletter erhalten Sie regelmäßig per E-Mail Gutscheine und Informationen zu unserem Produktsortiment (Trinkflaschen, Brotboxen, Lebensmittel, Spielzeug, Home & Living). Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Klicken Sie dazu auf den "Abmelden"-Link am Ende eines Newsletters. Sie können uns auch eine E-Mail schreiben, in der Sie dem Empfang des Newsletters widersprechen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich für die Zusendung des ISYbe-Newsletters verwendet. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail, um den Missbrauch Ihrer Daten auszuschließen.