Kinder bei Regenwetter beschäftigen – Spielideen für draußen

Regnerische Tage wechseln sich mit sonnigen Tagen ab, in denen der blaue Himmel an den vergangenen Sommer erinnert. Wenn die Sonne scheint, ist es meistens recht einfach, den Nachwuchs zu beschäftigen. Doch bei regnerischem Wetter kann eine sinnvolle Beschäftigung schnell zur Herausforderung werden. Wie also Kinder bei Regenwetter beschäftigen? Wir haben ein wenig recherchiert und uns umgehört, welche Tipps andere bereits ausprobiert und für gut befunden haben. Überraschenderweise haben wir jede Menge guten Input gefunden. Hier haben wir einige Ideen für euch aufgelistet, mit denen eure Kids sicherlich gut ausgelastet sind.

Gute Vorbereitung ist alles: Die passende Kleidung für draußen

Ein Sprichwort sagt „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur die falsche Kleidung.“ Auch bei Regenwetter lässt es sich draußen hervorragend rumtoben, spielen und entdecken, wie bei Sonnenschein. Wenn ihr euch und eure Kids entsprechend ausstattet, gibt es also keinen Grund mehr, Spiel und Spaß im Freien zu nutzen. Für Kinder eignen sich Matschhosen, Regenstiefel und Regenjacke ideal, um nicht nass zu werden. Je nachdem, was ihr geplant habt, sind Regenschirme eine sinnvolle oder weniger sinnvolle Ergänzung. Auch eure Kleidung sollte an das Wetter angepasst sein. Gummistiefel und eine gute Regenjacke mit hoher Wassersäule, die Bewegungsfreiheit bieten, stellen die optimale Ausstattung dar.

Die passende Ausstattung für draußen

Nicht nur die passende Kleidung machen eine gute Ausstattung aus, wenn ihr draußen Kinder bei Regenwetter beschäftigen wollt. Es gibt einige Aspekte, die ihr beachten solltet, bevor es rund geht. Spielen ist anstrengend: Also nehmt euch genügend Snacks und Getränke mit. Füllt euch beispielsweise einen leckeren Tee in eine ISYbe Kindertrinkflasche mit passender Thermohülle. So sorgt ihr selbst bei ausgewachsenem Schmuddelwetter zwischendurch für ein wohlig-warmes Gefühl. Falls die Kleidung doch nass werden sollte, schafft Wechselkleidung wirksam Abhilfe. Wenn ihr mit dem Fahrrad, dem Zug oder dem Auto unterwegs seid, solltet ihr auf alle Fälle eine zweite Komplettmontur dabeihaben. Ansonsten bietet sich an, möglichst in der Nähe eurer Wohnung auf Entdeckertour zu gehen. So könnt ihr im Ernstfall einfach abbrechen und schnell den Heimweg antreten.

  • Passende regenfeste Kleidung anziehen
  • Warme Getränke zum Aufwärmen mitnehmen
  • Snacks zur Stärkung einpacken
  • Ggf. Wechselkleidung einpacken

Mit simplen Spielideen Kinder bei Regenwetter beschäftigen

Um draußen Spaß zu haben, braucht es nicht viel. Gerade die Jüngsten haben aufgrund ihres natürlichen Forscherdranges auch ohne Hilfsmittel viel Vergnügen dabei, ihre Umwelt zu erkunden. Der Regen bietet hier jede Menge neue Perspektiven, die bei trockenem Wetter nicht zu finden sind.

Einfach toben: Die Matscherfahrung

Wart ihr schonmal bei Regenwetter auf dem Spielplatz? Probiert es aus! Mit der richtigen Kleidung lässt es sich hier beinahe genauso gut toben und spielen, wie bei herrlichstem Sonnenschein. Und ein wichtiger Vorteil: Es ist mit Sicherheit nicht so voll wie sonst. In Pfützen lässt es sich ganz hervorragend rumspringen und Matsch kann zu einem witzigen Erlebnis für eure Kids werden. Lasst sie einfach laufen und nach Lust und Laune ihrem Spieltrieb nachgehen!

Pfützenhüpfen: Groß gegen klein

Sucht euch mehrere Pfützen, die sich nahe beisammen befinden. Nun sucht sich jeder eine Pfütze aus und es wird um die Wette gehüpft. Wer als erstes seine Pfütze leer gehüpft hat, hat gewonnen.

Tiere beobachten

Bei Regen eröffnen sich ganz neue Welten: Wenn ihr eure Kinder bei Regenwetter beschäftigen wollt, lasst sie einen völlig veränderten Blick ins Tierreich werfen. Geht mit euren Kids auf ein Feld, auf eine Wiese oder in den Wald. Schon bald werdet ihr gemeinsam die ersten Tiere entdecken, die sich bei Sonnenschein eher selten zeigen. Beispielsweise Regenwürmer und verschiedene Insektenarten. Auch spannend: Beobachtet, wie sich einzelne Tierarten bei Regen verhalten. Regentropfen im Spinnennetz, Brückenbau der Ameisen oder Frosche, Kaulquappen und Lurche im Teich oder am Bach. Es gibt viel zu entdecken, wenn ihr nur aufmerksam eure Umgebung betrachtet!

Regen fangen

Kinder lieben Natur-Experimente. Schon die Jüngsten haben ihren Spaß daran, neues Wissen zu erlangen und Alltagsphänomene zu beobachten. Das Element Wasser bietet in jeder Form das Potenzial zum außergewöhnlichen Forschungsgegenstand. Nehmt eine wasserfeste Schale, einen Besenstiel und Klebeband mit nach draußen. Befestigt die Schale mit Hilfe des Klebebands an dem Besenstiel. Nun dürfen eure Kids mit ihrem Käscher den Regen einfangen. Wie verhält sich Wasser, wenn es aus der Schüssel herausrinnt? Wie riecht das Regenwasser? Ist das Wasser klar oder nicht? Jüngere Kinder können so auf einfachste Weise an das Element Wasser herangeführt werden. Eine weitere Idee wäre, dass ihr zwei Behältnisse von gleicher Art nehmt – zum Beispiel zwei Becher – und eure Kinder den Regen fangen lasst. Messt mit dem Lineal nach: Wer hat nach 5 Minuten am meisten Wasser gesammelt?

Pfützenspaß mit Schiffchen

Sammelt ein paar Walnussschalen: Diese können sich mit ein wenig Fantasie ganz einfach in kleine Boote verwandeln. Nehmt ein wenig Knete und füllt die Walnussschale damit aus. Aus einem Zahnstocher und ein bisschen farbigem Papier bastelt ihr Segel und steckt diese in die Knetmasse. Verwendet entweder unterschiedliche Farben oder lasst eure Kids die Segel bemalen. So können die Schiffe später besser auseinandergehalten werden. Sobald die Boote startklar sind, sucht euch einen Bachlauf, der niedrig Wasser führt. Markiert euch eine Start- und eine Ziellinie – beispielsweise mit einer Schnur, die ihr vorübergehend an umliegenden Büschen befestigt. Nun können die Schiffchen um die Wette fahren. Setzt die Boote gemeinsam mit euren Kindern ins Wasser und beobachtet, welches Boot wann die Ziellinie überfährt.

Boccia mal anders

Kinder bei Regen beschäftigen kann ganz simpel sein und dabei jede Menge Spaß machen. Sammelt einen großen Stein und mehrere kleine zusammen. Dann sucht euch eine große Pfütze aus, die nicht allzu tief ist. Stellt euch mit ein wenig Abstand zur Pfütze und werft den großen Stein hinein. Nun darf jeder Mitspieler reihum seinen kleinen Stein in die Pfütze werfen. Wichtig ist hierbei, sich die genaue Position zu merken. Derjenige, dessen Stein am nächsten an dem großen Stein landet, hat gewonnen. Spielt einfach mehrere Runden und vergrößert jedes Mal die Entfernung zur Pfütze. So schafft ihr weitere Herausforderungen und diese Alternative zum herkömmlichen Boccia sorgt für feuchtfröhlichen Spaß.

Regenbilder

Lasst eure Kinder mit Wasserfarben Farbkleckse auf dickem Zeichenpapier verteilen. Solange die Farbe noch feucht ist, können eure Kinder nun mit den Bildern durch den Regen laufen. Schaut, welch hübsche Bilder das Wetter für euch gemalt hat!

 

 

______________________________

Bildnachweis:

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Lust auf Gutscheine und Neuigkeiten?

Jetzt zum ISYbe-Newsletter anmelden und immer über die neuesten Produkte Bescheid wissen!

GUTSCHEINE UND SCHNÄPPCHEN direkt in Ihrem Postfach
NEUE PRODUKTE vor allen anderen entdecken
EINFACHES ABMELDEN mit nur einem Klick
1x
monatlich
1x
monatlich

Ihre Email Adresse:

Nach der erfolgreichen Anmeldung zum Newsletter erhalten Sie regelmäßig per E-Mail Gutscheine und Informationen zu unserem Produktsortiment (Trinkflaschen, Brotboxen, Lebensmittel, Spielzeug, Home & Living). Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Klicken Sie dazu auf den "Abmelden"-Link am Ende eines Newsletters. Sie können uns auch eine E-Mail schreiben, in der Sie dem Empfang des Newsletters widersprechen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich für die Zusendung des ISYbe-Newsletters verwendet. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail, um den Missbrauch Ihrer Daten auszuschließen.