Weihnachten: Gemeinsame Zeit verschenken

In rasender Geschwindigkeit nähert sich das Weihnachtsfest. Und wieder einmal stellt sich die Frage: Was schenke ich eigentlich? Im Grunde genommen spielt sich jedes Jahr zur gleichen Zeit ein ähnliches Szenario ab. In der Alltagshektik nimmt man sich erst kurz vor knapp die Zeit, um über passende Weihnachtsgeschenke nachzudenken. Nicht selten führt dies dazu, dass sprichwörtlich auf den letzten Drücker Gutscheine zum Selbstausdrucken oder Geldgeschenke gemacht werden. Sicherlich trifft dies nicht auf alle Menschen zu. Aber immer häufiger lässt sich beobachten, dass die Vorweihnachtszeit in wahre Hektik ausbrechen lässt. Eigentlich sehr schade. Schließlich soll Weihnachten ja ein Fest der Besinnlichkeit sein. Daher raten wir euch grundsätzlich dazu: Macht euch frühzeitig Gedanken darüber, wie ihr euren Lieben wirklich eine Freude machen könnt. Unser Geheimtipp – ganz unter uns: Das schönste Weihnachtsgeschenk, das ihr Menschen, die euch wichtig sind, machen könnt, ist gemeinsame Zeit.

Prioritäten setzen: Was wirklich wichtig ist

Es gibt kein größeres Zeichen der Wertschätzung als gemeinsame Zeit zu verschenken. In der heutigen Gesellschaft scheint Zeit ein knappes Gut geworden zu sein. Ständig stehen wir unter Strom oder haben das Gefühl etwas zu verpassen. Daher ist es umso wichtiger, Prioritäten zu setzen. Man sollte sich immer bewusst machen, wie schnell man die wirklich wichtigen Dinge außer Acht lässt: Das Zwischenmenschliche. Wie oft bedauert man, dass man nicht mehr gemeinsame Zeit mit den Kindern, den Eltern, den Großeltern oder den Freunden verbracht hat? Viel zu selten nimmt man sich Auszeiten von Verpflichtungen, um diese mit jemanden zu teilen, der einem am Herzen liegt. Auch zu Weihnachten sorgt daher eine Geschenkidee für leuchtende Augen und freudige Reaktionen: Ein Gutschein für gemeinsame Zeit.

Gemeinsame Zeit – die perfekte Geschenkidee

Ob kurzer Stadtbummel mit der Freundin, die gerade selten zur Ruhe kommt, da sie Mutter geworden ist, das entspannte Kekse backen mit der Großmutter oder gemeinsame Stunden mit Vater und seiner geliebten Eisenbahn – hier kommen nostalgische Gefühle auf. Sowohl Aktivitäten, die in vergangenen Jahren zusammengeschweißt haben, als auch neue frische Ideen sorgen für ein einzigartiges Gefühl der Verbundenheit. Jemandem kostbare Zeit zu widmen ist heutzutage eine große Geste mit noch größerer Wirkung. Seid also spendabel zu Weihnachten und lasst euch einige schöne Anlässe einfallen, die ihr euren Lieben symbolisch widmet.

Individuelle Geschenkverpackung

Angefangen bei der Geschenkverpackung bis hin zur eigentlichen Geschenkidee könnt ihr „gemeinsame Zeit“ so individuell wie kaum ein anderes Geschenk überreichen. Die simpelste Möglichkeit stellt sicherlich ein hochwertiger Umschlag dar, in den ihr einen handgeschriebenen Gutschein steckt. Wer ein wenig kreativer werden möchte, steht vor grenzenlosen Möglichkeiten. Daher empfehlen wir euch zu überlegen, was zu dem Anlass, den ihr für die beschenkte Person aussucht, passt. Wie wäre es mit einem kleinen Pappkoffer aus einer Schachtel gebastelt, in den ihr einen Gutschein für einen Wochenend-Trip reinlegt? Oder ein Mobilée aus kleinen Souvenirs, die auf einen anstehenden Musical-Besuch hinweisen? Für einen gemeinsamen Kochabend könnt ihr stellvertretend einen Korb mit kulinarischen Köstlichkeiten füllen. Vielleicht werde ihr ja das ein oder andere am geplanten Abend brauchen? Ihr wollt einen Tagesausflug ans Meer machen? Ein Dekoglas gefüllt mit einem Deko-Strandstuhl, Sand und Muscheln oder ein Porzellan-Leuchtturm stellen hier hervorragende Geschenkverpackungen dar.

Gutscheine basteln mit Fotos

Grundsätzlich macht es sich auch immer gut, wenn ihr derart persönliche Geschenke mit einigen Fotos aufhübscht. Erinnerungen an eine gemeinsame Vergangenheit geben der Geschenkidee einen unverwechselbaren persönlichen Touch. Mittels Fotos lässt sich auch ganz einfach ein Bilderrätsel gestalten, das einen Hinweis auf die geplante gemeinsame Zeit gibt. Häufig bedarf es nur einer kleinen zündenden Idee und die Ausgestaltung einer individuellen Geschenkverpackung kommt von ganz allein. Macht euch eine Liste mit Bastelutensilien, die ihr benötigt. Standardmäßig gehören Schere, Kleber, Klebefilm, Geschenkband und Geschenkfolie in jedes Bastelsammelsurium. Auch Bastbänder eignen sich hervorragend für diverse Bastelarbeiten. Nicht nur bei Geschenkverpackungen sind sie ein schöner Hingucker.

Tipp: Offen bleiben für Inspiration

Für weitere Utensilien wie kleine Dekofiguren und Ähnliches besucht lokale Läden. Hier könnt ihr  ausgiebig stöbern und kommt dabei vielleicht spontan auf weitere Ideen. An dieser Stelle möchten wir euch aus eigener Erfahrung raten: Versteift euch nicht zu sehr auf eure Idee für eine Geschenkverpackung. Auch wir gehen regelmäßig mit einer sehr konkreten Idee los und bringen bei der Suche nach witzigen und ausgefallenen Accessoires noch zig weitere Ideen auf den Weg. So ergibt sich aus einer Idee für eine Geschenkverpackung recht schnell eine weitere. Oder ihr kommt auf völlig neue Ideen, inspiriert durch außergewöhnliche Fundstücke in Deko-, Bastel- und Haushaltsgeschäften. Bleibt daher unbedingt offen, was eure Geschenkidee bzw. die Geschenkverpackung angeht. Auch Gegenstände, die schlichtweg das Thema Zeit symbolisieren, können einen wunderbaren Dreh in der Gestaltung eurer Geschenkverpackung bewirken.

Gemeinsame Zeit planen

Um euer Geschenk optimal umzusetzen, solltet ihr auch bei der Planung flexibel bleiben. Denn so schön Überraschungen auch sind, kann es schnell zu Unstimmigkeiten kommen, wenn andere Leute plötzlich die eigene Zeitplanung übernehmen. Bei Geschenken, die fix an ein Datum gebunden sind, informiert euch frühzeitig, ob die beschenkte Person an dem Tag Zeit hat. Oder sich den fraglichen Tag zumindest ohne größere Umstände frei halten oder nehmen kann. Sofern möglich, legt euch nicht auf ein bestimmtes Datum fest. So könnt ihr die Planung gemeinsam mit dem Beschenkten angehen und geht auf Nummer sicher. Doch Achtung! Recht häufig kommt es bei solchen Geschenkideen dazu, dass der Gutschein nicht zeitnah eingelöst wird. Für gewöhnlich gerät das Geschenk nicht unbedingt in Vergessenheit. Doch die Terminfindung wird schnell zur Herausforderung, wenn ihr nicht hartnäckig dran bleibt. Am besten ist es in diesem Fall, wenn ihr direkt nach Weihnachten einen Termin festlegt.

Immer die Bedürfnisse des Beschenkten im Auge behalten

Nicht jedes gut gemeinte Geschenk kommt auch gut an. Daher behaltet stets den Empfänger eures Geschenks mitsamt Vorlieben und Bedürfnissen im Fokus. Leider neigen wir schnell dazu, die Gelegenheit am Schopfe zu packen und uns im Grunde genommen selbst zu beschenken. Wenn ihr zum Beispiel eurem Patenkind einen Besuch im Discovery Center einer bekannten Spielzeugmarke schenkt, das Kind aber gar nicht mit Bausteinen spielt. Hier liegt der Verdacht nahe, dass ihr euch gegebenenfalls selbst einen kleinen Kindheitstraum erfüllt. Möchtet ihr mit eurer Mutter ein Konzert vor spektakulärer Kulisse in einem Bergwerk besuchen, sie ist aber nicht ganz so mobil? Dann ist die – zugegebenermaßen ausgefallene Idee – auch nicht unbedingt passend. Sicherlich handelt es sich hierbei um recht spezielle Beispiele. Jedoch möchten wir euch lediglich darauf hinweisen, dass eine wirklich gute Geschenkidee vor allem an dem Beschenkten orientiert sein sollte. Euer Großvater ist ein Liebhaber des Uhrmacher-Handwerks? Auch, wenn ihr euch nicht unbedingt hierfür interessiert, werdet ihr ihm eine unglaubliche Freude machen, wenn ihr gemeinsame Zeit in einer entsprechenden Ausstellung verbringt. Letztlich muss es nicht mal etwas sonderlich Ausgefallenes sein. Wenn ihr sonst eher selten Zeit miteinander verbringt, räumt euch einfach ein paar Stunden am Stück oder ein Wochenende frei. „Für dich nehme ich mir die Zeit, weil du mir wichtig bist“ ist das schönste Signal, das ihr eurem Gegenüber senden könnt.

 

 

______________________________

Bildnachweis:

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Lust auf Gutscheine und Neuigkeiten?

Jetzt zum ISYbe-Newsletter anmelden und immer über die neuesten Produkte Bescheid wissen!

GUTSCHEINE UND SCHNÄPPCHEN direkt in Ihrem Postfach
NEUE PRODUKTE vor allen anderen entdecken
EINFACHES ABMELDEN mit nur einem Klick
1x
monatlich
1x
monatlich

Ihre Email Adresse:

Nach der erfolgreichen Anmeldung zum Newsletter erhalten Sie regelmäßig per E-Mail Gutscheine und Informationen zu unserem Produktsortiment (Trinkflaschen, Brotboxen, Lebensmittel, Spielzeug, Home & Living). Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Klicken Sie dazu auf den "Abmelden"-Link am Ende eines Newsletters. Sie können uns auch eine E-Mail schreiben, in der Sie dem Empfang des Newsletters widersprechen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich für die Zusendung des ISYbe-Newsletters verwendet. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail, um den Missbrauch Ihrer Daten auszuschließen.